eSports: Wie kann ich mit Freunden kommunizieren?

Wir stellen dir 5 kostenlose Voice-Chat-Tools vor, mit denen du beim Gaming direkt und intuitiv mit deinen Freunden kommunizierst. Game on!

Bildcredits: © Sean Do – unsplash.com

eSports: Wie kann ich mit Freunden kommunizieren?

Wir stellen dir 5 kostenlose Voice-Chat-Tools vor, mit denen du beim Gaming direkt und intuitiv mit deinen Freunden kommunizierst. Game on!

Bildcredits: © Sean Do – unsplash.com

eSports: So kommunizierst du beim Zocken mit Freunden

Du stehst auf eSports oder liebst es einfach, zusammen mit Freunden zu zocken? Du bewährst dich im Coop, misst dich in Duellen und epischen Online-Schlachten? Dann weißt du genau, dass nicht nur deine Skills und die des Teams den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen, sondern vor allem auch eine direkte und intuitive Kommunikation. Die folgenden Voice-Chat-Tools kannst du dafür nutzen.

Bildcredits: © Florian Olivo - unsplash.com
Bildcredits: © Fabian Albert - unsplash.com

Discord

Mehr als 130 Millionen Nutzer weltweit schwören auf Discord – Tendenz steigend. Einfacher und komfortabler kannst du beim Online-Gaming kaum kommunizieren. Die Video-, Voice- und Textchat-Features von Discord wurden speziell für Gamer entwickelt und lassen sich zudem gratis nutzen. Dazu musst du dich nicht einmal registrieren. Wähle einfach deinen Nutzernamen und leg los! Das Tool funktioniert mit Windows, macOS, Linux, Android und iOS oder einfach mit dem Browser deiner Wahl. Wenn du noch mehr Features willst, kannst du die Abo-Variante von Discord namens Nitro nutzen.

Bildcredits: © Fredrick Tendong - unsplash.com

TeamSpeak

Auch hier ist der Name Programm. Mit TeamSpeak tauschen sich Gamer schon seit Launch der Software im Jahr 2001 weltweit rege aus. Du kannst sie dir für Windows, Linux, macOS, iOS und Android holen. Für die Mobile App fallen allerdings Kosten an.

TeamSpeak wirbt nicht nur gern mit einer hohen Sprachqualität und einem geringem Bedarf an Systemressourcen, sondern auch damit, dass die Software praktisch eine „militärähnliche“ Sicherheit bietet. Zahlreiche namhafte Unternehmen nutzen angeblich das Tool – darunter Boeing, Lockheed Martin und sogar die NASA.

Bildcredits: © Jake Schumacher - unsplash.com
Bildcredits: © Element5 Digital - pexels.com

Mumble

Auch die Open-Source-Voice-Chat-App Mumble wurde speziell für Gamer entwickelt und lässt sich gratis nutzen. Sie läuft auf Windows und macOS. Dank Partner-Apps wie Plumble für Android und Mumblefly für iOS kannst du den Service auch bequem mobil nutzen. Auch bei Mumble stehen Datenschutz und Sicherheit hoch im Kurs: Jede Kommunikation wird konsequent verschlüsselt.

Bildcredits: © Emmanuel - unsplash.com

Ventrilo

Genau wie die bisher genannten Apps ist auch Ventrilo komplett gratis nutzbar. Das Voice-Chat-Tool läuft auf Windows und macOS und wirbt wie TeamSpeak vor allem mit seiner hohen Soundqualität und einem geringen Ressourcenhunger, der die CPU kaum belastet. Zudem steht der Datenschutz genau wie bei Discord an höchster Stelle. Die Kommunikation mit dem Server erfolgt grundsätzlich verschlüsselt und persönliche Daten werden laut Anbieter niemals gesammelt oder gespeichert.

Bildcredits: © Sean Do - unsplash.com

Skype

Die beliebte Online-Telefonie-, Chat- und Video-Call-App ist nicht unbedingt die erste, die den meisten einfällt, wenn es um Gaming geht. Aber dank der umfangreichen Features lässt auch sie sich sehr gut zur direkten Kommunikation beim Zocken nutzen. Skype ist gratis und läuft auf vielen Betriebssystemen – darunter Windows, macOS, Linux, Android, iOS und sogar Xbox One und HoloLens. Beginn einfach dein Spiel, zieh deine Freunde bei Skype per Drag-and-Drop in einen Gruppenchat, und los geht’s!

Fazit: Jede der vorgestellten Apps hat klare Stärken und alle eignen sich sehr gut zur Kommunikation beim Gaming mit Freunden, für eSports und Co. Neben den hier genannten, weltweit etablierten Tools gibt es aber noch weitere Alternativen. Letztlich kommt es auf eure persönliche Vorliebe an, welches Tool dir und deinen Mates am besten gefällt. Da sich die Apps meist komplett gratis nutzen lassen, spricht nichts dagegen, die Optionen einfach mal ausgiebig zu testen. Bestimmt findet ihr schnell euren Favoriten. In diesem Sinne: Viel Spaß und „Game on“!

Über den Autor

Giuseppe Tuttobene

Sponsoring & Innovationsmanager bei CosmosDirekt, hat neben seines Master-Studiums in Wirtschaft und Recht eine Bankausbildung absolviert, ist zertifizierter eSports-Manager und passionierter Gamer.

Diesen Artikel teilen

Werde Teil unserer Story!


FRAGE EINREICHEN

Du hast eine Frage, die zu einem unserer Themenbereiche passt? Werde ein CosmosCreator und schick uns deine Frage zu! So wirst auch du Teil unserer Story.

IDEE EINREICHEN

Du hast eine spannende und kreative Idee? Gestalte unsere Inhalte mit – nur gemeinsam kann unsere Story eine Erfolgsgeschichte werden.