Nachhaltigkeit:
Tipps für eine bewusstere
Handynutzung

Es gibt viele Möglichkeiten, den Umgang mit Smartphones umweltfreundlicher zu gestalten. Was du tun kannst, erfährst du hier.

Bildcredits: © Khiet Tam – unsplash.com

Nach-
haltigkeit:

Tipps für eine bewusstere Handynutzung

Es gibt viele Möglichkeiten, den Umgang mit Smartphones umweltfreundlicher zu gestalten. Was du tun kannst, erfährst du hier.

Bildcredits: © Khiet Tam – unsplash.com

Echte Handyliebe statt kurzes Abenteuer

Apple-Fans wissen es: Jedes Jahr im Herbst bringt der Tech-Riese aus Cupertino ein neues iPhone-Modell auf den Markt. Und auch die anderen großen Hersteller wie Samsung, Huawei, LG oder Google legen ständig neue Smartphones nach. Eine Entwicklung, die uns als Konsumenten verleitet: Auch wenn das alte Handy noch funktioniert, wäre es doch klasse, das neue, bessere, schönere Modell zu besitzen …

Angebote von Telekommunikationsanbietern machen es nicht unbedingt leichter. Viele locken bei Vertragsverlängerung mit kostenlosen oder günstigen neues Smartphones. Doch auch hier gilt: stark bleiben und das eigene Handeln hinterfragen. Denn jeder Beitrag zu einer nachhaltigeren Handynutzung zählt. Wir haben Tipps für einen bewussteren Umgang mit dem Smartphone für dich zusammengefasst.

Bildcredits: © Oleg Magni - pexels.com

Nutzungsdauer verlängern

Einfach, aber effektiv: Das Handy so lange wie möglich zu nutzen, ist wohl der wirksamste Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit. Einige Telekommunikationsanbieter unterstützen diesen Ansatz. Sie bieten bei einer Verlängerung des Vertrags alternativ zum neuen Handy eine Gutschrift an. Nachfragen kann sich lohnen. Schließlich möchte niemand einen zufriedenen Kunden verlieren.

Spielst du mit dem Gedanken, ein neues Smartphone zu kaufen? Am besten du prüfst vorher, ob das wirklich notwendig ist. Nicht alle Neuerungen machen einen Unterschied im Alltag.

Echte Handyliebe:Bester Schutz für dein Lieblingsstück

✓ Umfassender Schutz ✓ Günstige Tarife auch ohne Selbstbeteiligung
✓ Keine Wartezeiten ✓ Einfache & schnelle Regulierung im Schadenfall

Schäden reparieren

Wegen eines zerkratzten Displays oder eines kaputten Akkus muss man nicht gleich ein neues Smartphone kaufen. Während des Garantiezeitraums übernehmen Hersteller Reparaturen bei Material- und Verarbeitungsfehlern. Aber auch, wenn die Garantie nicht greift, lohnt es sich, das Handy bei einem Fachhändler reparieren zu lassen. Und das muss gar nicht teuer sein. Die Handyversicherung von CosmosDirekt springt zum Beispiel auch bei Bruch- und Displayschäden sowie bei Schäden ein, die durch Bedienfehler, Bodenstürze oder Flüssigkeiten verursacht wurden. Eine Wartezeit für den Versicherungsschutz gibt es nicht. Dein Handy ist sofort versichert. Wenn du willst, auch gegen Diebstahl.

Bildcredits: © Vlada Karpovich - pexels.com

Richtig recyceln

Die Herstellung von Smartphones ist nicht gerade nachhaltig. Für ihre Produktion werden viel Energie und seltene Rohstoffe benötigt. Nicht alle davon können wiederverwertet werden. Um nutzbare Bestandteile erneut in Umlauf zu bringen, lohnt sich das Recycling trotzdem. Im Hausmüll haben alte oder kaputte Handys allerdings nichts zu suchen. Gib sie beim Recyclinghof oder im Elektronikfachgeschäft ab, damit sie umweltschonend und sinnvoll entsorgt werden. Wichtig dabei: Lösche vorher alle Daten.

Bildcredits: © Ravi Kumar - unsplash.com

Faire Alternative

Es soll doch ein neues Smartphone sein? Warum dann nicht einfach fair? Vorreiter in diesem Bereich ist das niederländische Unternehmen Fairphone. Die Handys bestehen aus wenigen Modulen, die sich einfach auswechseln lassen und separat erhältlich sind. Das erleichtert die Reparatur. Da die Module verschiedener Generationen untereinander kompatibel sind, sind Updates der Hardware ein Kinderspiel. Bei Bedarf wird etwa einfach die Kamera erneuert. Fairphone setzt auf recycelte Materialien, transparente Lieferketten und sozial gerechte Produktionsbedingungen.

Bildcredits: © Kilian Seiler - unsplash.com

Zweites Leben

Ein weiterer Schritt zu mehr Nachhaltigkeit ist es, einem Handy ein zweites Leben zu schenken. Verkaufe oder verschenke dein altes Smartphone oder lege dir selbst ein gebrauchtes und generalüberholtes Modell zu. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch dein Portemonnaie. Es gibt Anbieter, die sich darauf spezialisiert haben, gebrauchte Handys aufzuarbeiten. Der Vorteil dabei: Sie kümmern dich darum, dass alle Daten sicher beseitigt werden.

Über die Autorin

Sarah Seifermann

Sarah ist nach der Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation in den Bereich Suchmaschinenoptimierung (auch SEO genannt) eingestiegen. Bei der CosmosDirekt hat sie 2012 den Bereich SEO aufgebaut und ist jetzt für die Contenterstellung verantwortlich, unter anderem auch für CosmosCreators.

Persönliche Einblicke: Mädchenmama, braucht neue Herausforderungen und lacht gerne.

Werde Teil unserer Story!


FRAGE EINREICHEN

Du hast eine Frage, die zu einem unserer Themenbereiche passt? Werde ein CosmosCreator und schick uns deine Frage zu! So wirst auch du Teil unserer Story.

IDEE EINREICHEN

Du hast eine spannende und kreative Idee? Gestalte unsere Inhalte mit – nur gemeinsam kann unsere Story eine Erfolgsgeschichte werden.

Diesen Artikel teilen