Was ist eigentlich
ein Smart Home?

Der Begriff Smart Home ist heute in aller Munde. Doch was genau steckt dahinter? Schlaue Kühlschränke? Intelligente Beleuchtung? Wir klären auf.

Bildcredits: © Matilda Wormwood – pexels.com

Was ist eigentlich ein Smart Home

Der Begriff Smart Home ist heute in aller Munde. Doch was genau steckt dahinter? Schlaue Kühlschränke? Intelligente Beleuchtung? Wir klären auf.

Bildcredits: © Matilda Wormwood – pexels.com

Was ist eigentlich ein Smart Home?

Der Begriff „Smart Home“ ist heute in fast aller Munde – doch was steckt dahinter? Kurz gesagt: „Smart Home“ ist mehr als nur ein Buzzword aus dem Marketing. Smart Home ist genau das, was die Übersetzung hergibt: ein „intelligentes Zuhause“. „Smart Home“ ist aber auch ein Zustand. Manche würden sogar sagen: ein Zustand vollkommenen Glücks, der für mehr Annehmlichkeit im Haushalt steht.

„Smart Home“ ist, wenn dir dein Zuhause den Alltag daheim so leicht, sicher und angenehm wie möglich macht. Der Fokus liegt auf Komfort, Energiesparen und Sicherheit.

Damit das gelingt, sind die elektrischen Geräte und Sensoren im Haushalt weitgehend miteinander vernetzt. Stichwort: „Internet der Dinge“ (IOT = Internet of Things). Die Geräte kommunizieren per Internet und lassen sich bequem per App vom Smartphone, Tablet oder sogar per Sprachassistent fernsteuern – egal, ob du gerade im Bett liegst, auf dem Sofa sitzt oder unterwegs bist. Die Geräte im Haus kommunizieren über WLAN, Mobilfunk, Bluetooth, KNX-Datenkabel oder direkt über die Stromleitung. Dazu werden intelligente Lüsterklemmen mit integriertem Hochvolt-Chip genutzt, die alle elektrischen Geräte miteinander verbinden.

Im Kern bedeutet Smart Home, dass sich einfache und komplexe technische Abläufe, die du bisher analog und immer wieder manuell ausführen musstest, digitalisieren und automatisieren lassen. Die Haustechnik ist dabei in einem einheitlichen Datennetz, einem sogenannten Bus-System, vernetzt. Die Funktionen einzelner Geräte lassen sich zentral bedienen und präzise aufeinander abstimmen. Ziemlich smart, oder?

Bildcredits: © Thomas Kolnowski - unsplash.com
Bildcredits: © Naomi Hebert - unsplash.com

Welche Geräte lassen sich smart steuern?

Zu den typischen Smart-Home-Elektrogeräten zählen nicht nur Beleuchtungselemente, mit denen sich ganze Beleuchtungskonzepte automatisieren und steuern lassen. Auch Systeme wie Heizung, Lüftungs- und Klimaanlage, Rollläden, Markisen und Jalousien gibt es bereits in Smart-Home-kompatibler Variante – ebenso wie Waschmaschinen, die eine Nachricht aufs Smartphone senden, sobald die Wäsche fertig ist. Doch damit nicht genug: Künftig bestellen intelligente Kühlschränke womöglich von selbst Lebensmittel nach, wenn diese zur Neige gehen. Prototypen wurden bereits vorgestellt. Das hebt den Begriff Smart Home auf eine ganz neue Stufe. Die Phantasie kennt praktisch keine Grenzen, und die technischen Möglichkeiten reifen stetig nach.

Im Bereich Sicherheitstechnik gehören vor allem Elemente wie Bewegungsmelder an Fenstern und Türen oder Kamerasysteme ins Konzept. Also allgemein solche elektronischen Geräte, die die Sicherheit der Wohnung und des Hauses erhöhen. So lässt sich auch am Strand im Urlaub mal eben per App zu Hause nach dem Rechten sehen und mit gutem Gewissen entspannen. Das smarte Heim hat schließlich alles im Griff. Wer braucht da noch einen Butler?

Gewinnspiel

Smartes und sicheres Zuhause gefällig? Wir verlosen in Kooperation mit unserem Partner tink ein Smart Home-StarterKit im Wert von über 900 Euro!
Ganz einfach teilnehmen und mit etwas Glück gewinnnen!

Jetzt mitmachen!

Mögliches Problem: der Datenschutz

Natürlich fallen bei Smart Home große Mengen Daten an. Umso wichtiger ist, dass entsprechende Geräte so gut wie möglich gegen Hackerangriffe abgesichert sind und nur verschlüsselt kommunizieren. Sichere Passwörter sind ebenso ein Muss. Schließlich sollen weder die gesammelten Daten, noch die Kontrolle über die Smart-Home-Systeme in die falschen Hände geraten. Viele Unternehmen nutzen eigene Server in Deutschland oder lassen sich regelmäßig auf Datensicherheit testen. Eine Restunsicherheit bleibt dennoch. Hierin dürfte künftig eine der größten Bewährungsproben für moderne Smart-Home-Konzepte liegen

Bildcredits: © Bruno Cervera - unsplash.com

Jetzt 5% Rabatt in unserem Smart Home Shop sichern!*

Entdecke mehr Komfort und Sicherheit für dein Zuhause mit den Smart Home Produkten von tink.

Zum Smart Home Shop

Smart (and safe) Home: CosmosDirekt kooperiert mit tink

Du interessierst dich für das Thema Smart Home und suchst Infos rund um Angebote, Preise und Möglichkeiten? Perfekt! CosmosDirekt kooperiert nämlich mit tink, der führenden markenübergreifenden Vergleichsplattform für Smart-Home-Produkte und Anbieter aus den Bereichen Sicherheit, Heizeffizienz und Entertainment. Und den passenden Versicherungsschutz für dein intelligentes Heim bekommst du natürlich bei CosmosDirekt – zum Beispiel in Form einer leistungsstarken Hausratsversicherung. Wir sind für dich da.

* Der Vorteil gilt nur im „Smart Home Shop“ (cosmos.tink.de) für Nutzer mit einem Vollaccount des Portals meinCosmosDirekt. Der „Smart Home Shop“ wird in Kooperation mit der tink GmbH, Gipsstr. 15, 10119 Berlin, betrieben. Es gelten ausschließlich die Verkaufsbedingungen der tink GmbH. Bei Rückfragen und Reklamationen zu Ihrem Einkauf wenden Sie sich bitte direkt an die tink GmbH. Eine Haftung von CosmosDirekt für gekaufte Artikel ist ausgeschlossen. Der Kaufvertrag kommt zustande mit der tink GmbH.

Über den Autor

Stefan Wiedemann

Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei CosmosDirekt von 1989 bis 1991 gemacht. Arbeitet seit 1994 als Online-Redakteur für die Webseite. Hobbies: Fitness, Kreuzfahrten und Autos.

Diesen Artikel teilen

Werde Teil unserer Story!


FRAGE EINREICHEN

Du hast eine Frage, die zu einem unserer Themenbereiche passt? Werde ein CosmosCreator und schick uns deine Frage zu! So wirst auch du Teil unserer Story.

IDEE EINREICHEN

Du hast eine spannende und kreative Idee? Gestalte unsere Inhalte mit – nur gemeinsam kann unsere Story eine Erfolgsgeschichte werden.

Über die Autorin

Alisa Rau

Seit 2019 als Marketing Managerin im Social Media-Team der CosmosDirekt, war zwei Jahre lang neben ihrem Master-Studium in Betriebswirtschaftslehre als Werkstudentin in der Marketing-Abteilung tätig.