Feiertage rundum
sicher gestalten

Was schenke ich nur Familie und Freunden? Soll es diesmal vielleicht eine besondere Deko sein? Und was kochen wir vor allem an Heiligabend? Weihnachten stellt uns alle Jahre wieder vor kleine und große Herausforderungen. Doch in diesem Jahr beschäftigen uns dringlichere Fragen. Denn schließlich wollen wir vor allem eines: ein sicheres Weihnachten mit unseren Lieben feiern.

Feiertage rundum sicher gestalten

Was schenke ich nur Familie und Freunden? Soll es diesmal vielleicht eine besondere Deko sein? Und was kochen wir vor allem an Heiligabend? Weihnachten stellt uns alle Jahre wieder vor kleine und große Herausforderungen. Doch in diesem Jahr beschäftigen uns dringlichere Fragen. Denn schließlich wollen wir vor allem eines: ein sicheres Weihnachten mit unseren Lieben feiern.

Mit Regeln für Sicherheit sorgen

Die Hygieneregeln sind für uns mittlerweile zur Routine geworden. Wir gehen schon ganz automatisch auf Abstand und greifen zur Maske. Auch in der Weihnachtszeit heißt es ganz klar: mitmachen, um sich selbst und andere zu schützen. Denn nur so können wir das Weihnachtsfest für uns und unsere Lieben sicher gestalten.

Wichtig auch: Wie sehen die Regeln aktuell in deinem Bundesland aus? Informier dich am besten regelmäßig über den Stand der Dinge. Denn verändert sich die Lage, ändern sich vielleicht auch die Regeln.

Kontakte gezielt einschränken

Weiterhin gilt, Kontakte auf das Nötigste zu beschränken. Wer sich vor Weihnachten daran hält, kann die Feiertage umso sicherer gestalten. Vor allem, wenn du einen Besuch bei den Großeltern planst, solltest du strikt sein. Denn ältere Menschen sind nun mal besonders gefährdet. Ein Restrisiko ist allerdings auch dann nicht ausgeschlossen.

Advents‐ und Weihnachtszeit im Freien genießen

Klirrende Kälte, vereiste Landschaften und im besten Fall noch Schnee dazu: In der Weihnachtszeit kannst du wunderbar auch Zeit in der Natur verbringen. In diesem Jahr stehen Winterspaziergang und Co. nochmals höher im Kurs. Denn sie sind aktuell die sicherste Art, Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen. Umso besser, wenn du daraus ein kleines Event machst und die Zeit im Freien kreativ gestaltest.

IDEEN FÜR TREFFEN OUTDOOR

Vorweihnachtszeit im Freien verbringen

Wenn Treffen auf dem Weihnachtsmarkt oder zum Adventsbrunch ausfallen, ist Kreativität gefragt. Wie wäre es z. B. mit einem Glühweinumtrunk auf dem Balkon oder im Garten? Dabei können wir auf Abstand gehen und trotzdem eine schöne Zeit verbringen. Oder vielleicht ein Winterpicknick? Was immer du gerne drinnen veranstaltet hättest – sicher gibt es eine Alternative im Freien.

Weihnachten nach draußen verlegen

Das Wetter spielt an den Feiertagen mit? Dann begrüß deine Lieben auf ein warmes Getränk im Freien. Schmück Garten oder Balkon mit Lichterketten und Co. und leg Kuscheldecken bereit. Jetzt fehlen nur noch Glühwein und Kinderpunsch. Outdoor- liebhaber können auch gleich das Weihnachtsessen nach draußen verlegen und ein Grillweihnachtsfest feiern. Hier sind Kreativität und ein Stück Abenteuerlust gefragt.

Outdooraktivitäten mit Kindern planen

Vor allem die Kleinen freuen sich über ein wenig Aktion im Freien. Doch einfach nur Spazierengehen kann schnell langweilig werden. Umso besser, wenn du ein paar Ideen für Spiele im Freien parat hast.

Naturbingo: Auf einen Eierkarton werden Bilder gezeichnet und beschriftet (z. B. Tannenzapfen). Diese Dinge sollen dann in der Natur gefunden und im Karton gesammelt werden. Für Spontane reichen auch ein Zettel und eine Tasche zum Sammeln.

Weihnachtslaterne: Warum nicht mal eine weihnachtliche Laterne basteln? Schließlich macht eine Laternenwanderung nicht nur am Martinsfest Freude.

Drachensteigen: Einfach gegen die Windrichtung rennen und schon steigt der Drache.

Schnitzeljagd: Ob Geocaching oder klassische Schnitzeljagd bzw. Schatzsuche – mach ein Event aus dem nächsten Spaziergang. Das braucht zwar ein wenig Vorbereitungszeit, aber es lohnt sich.

Entdeckungstour: In der Natur gibt es alles Mögliche zu entdecken. Also beim nächsten Spaziergang Lupe eingepackt und los geht’s. In einer Tasche können kleine Entdecker ihre Fundstücke sammeln.

Sternedeuten: Wenn es schon früh am Abend dunkel wird, kannst du mit deinem Kind Sternbilder beobachten. Das macht nicht nur Spaß, sondern ist auch lehrreich. Mithilfe von Sternbild-Apps könnt ihr den Nachthimmel noch besser erkunden.

Ausflüge in die Region

Wer in der Weihnachtszeit einen Ausflug plant, hat trotz der Einschränkungen viele Möglichkeiten. So gibt es sicher auch in deiner Gegend noch viel zu entdecken. Positiver Nebeneffekt: Du und deine Familie lernt eure Region noch besser kennen. Zudem kommt die kurze Anreise der Umwelt zugute. Denk auch daran, dass viele Ausflugslokale geschlossen haben, und pack ein paar Snacks für unterwegs ein.

Kunden-werben-Kunden

Empfehlen Sie beispielsweise als zufriedener Kunde 6 Neukunden und sichern Sie sich dadurch bis zu 450 € als BestChoice-Gutschein!*

Jetzt empfehlen

Über den Autor

Stefan Wiedemann

Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei CosmosDirekt von 1989 bis 1991 gemacht. Arbeitet seit 1994 als Online-Redakteur für die Webseite. Hobbies: Fitness, Kreuzfahrten und Autos.

Diesen Artikel teilen

Werde Teil unserer Story!


FRAGE EINREICHEN

Du hast eine Frage, die zu einem unserer Themenbereiche passt? Werde ein CosmosCreator und schick uns deine Frage zu! So wirst auch du Teil unserer Story.

IDEE EINREICHEN

Du hast eine spannende und kreative Idee? Gestalte unsere Inhalte mit – nur gemeinsam kann unsere Story eine Erfolgsgeschichte werden.