Weihnachtsdeko: Schöne DIY-Ideen zum Selbermachen

Mit unseren DIY-Ideen sorgst du schnell für eine gemütliche Weihnachtsatmosphäre bei dir zuhause. Und das Beste: Bastelgeschick ist keine Voraussetzung.

Bildcredits: © Rebecca Peterson-Hall – Unsplash

Weihnachtsdeko: Schöne DIY-Ideen zum Selbermachen

Bildcredits: © Rebecca Peterson-Hall – Unsplash

Mit unseren DIY-Ideen sorgst du schnell für eine gemütliche Weihnachtsatmosphäre bei dir zuhause. Und das Beste: Bastelgeschick ist keine Voraussetzung.

Weihnachtsdeko: Schöne DIY-Ideen zum Selbermachen

Mit unseren Ideen sorgst du schnell für eine gemütliche Weihnachtsatmosphäre bei dir zuhause. Und das Beste: Bastelgeschick ist keine Voraussetzung.

Ein paar Kerzen hier, etwas Tannengrün da, dort ein Weihnachtsdorf mit Engelschor, und draußen blinkt die Lichterkette. Viele nutzen die Adventszeit, um die Wohnung festlich zu schmücken. Doch es gibt Menschen, denen ist dieser Aufwand zu groß. Oder sie sind überrascht, dass plötzlich schon die vierte Kerze auf dem Adventskranz brennt.

Gehörst du zu diesen Menschen? Auch du musst nicht auf eine schöne Weihnachtsdeko verzichten. Wir haben hier ein paar schnelle und leicht umsetzbare Ideen.

1. Papiersterne

Im Internet gibt es zahllose Anleitungen und Video-Tutorials, wie du schöne Papiersterne bastelst. Unser Liebling: ein Stern aus Butterbrottüten.

Du brauchst für einen Stern:

  • 7 Butterbrottüten
  • Klebestift und Klebefilm
  • Locher
  • Schere
  • Band zum Aufhängen

So bastelst du den Papierstern:

  • Lege eine Butterbrottüte vor dich, die Öffnung zeigt nach oben.
  • Mit dem Klebestift machst du ein umgedrehtes T auf die Tüte: mittig einen Strich von oben nach unten und am unteren Rand einen Strich von links nach rechts.
  • Klebt die nächste Tüte darauf.
  • Auf diese Weise klebst du alle Tüten aufeinander.
  • Die obere – das ist: die geöffnete – Seite schneidest du zu einem Zacken.
  • Nimm dir die erste und die letzte Spitze des Tütenstapels, fächere den Stern auf, lege die Anfangs- und End-Spitze übereinander und loche sie. Verstärke die Stelle mit Klebefilm, damit das dünne Papier nicht reißt.
  • Fädele ein Band durch die Löcher und hänge den Stern auf.

2. Mistelzweig im Türrahmen

Ein Weihnachtsklassiker durch und durch: der Mistelzweig. Paare, die sich darunter küssen, sollen mit Glück und ewiger Liebe beschenkt werden.

Schon die alten Germanen glaubten, dass die Mistel Glück und Fruchtbarkeit bringt und vor Gefahren schützt. So richtig populär wurde der Mistelzweig im viktorianischen England. Im 19. Jahrhundert war es verpönt, sich öffentlich zu küssen. Die einzige Ausnahme: Knutschen unterm Mistelzweig. Hollywoodfilme verbreiteten den romantischen Weihnachtsbrauch um die ganze Welt.

Darum sorgt schon der Mistelzweig selbst für eine schöne Weihnachtsatmosphäre. Besorg dir bei einem Gärtner ein paar Zweige, binde sie mit einem Geschenkband oder einer Schleife zusammen und häng das Gebinde an einer gut sichtbaren Stelle in deiner Wohnung auf – vielleicht findet sich ja auch jemand, den du darunter küssen kannst.

Bildcredits: © Matej Novosad - Pexels

3. Stumpenkerzen arrangieren

Kerzen dürfen bei der Weihnachtsdeko natürlich nicht fehlen. Perfekt für die Weihnachtszeit sind Stumpenkerzen: dick, rund, breit und mit der Garantie für stundenlangen Flammenfreude.

  • Stimmungsvoll und schön anzusehen sind weiße Stumpenkerzen, die du in große Gläser oder Glaslaternen stellst.
  • Stumpenkerzen machen sich auch wunderbar, wenn du unterschiedlich hohe Kerzenständer nebeneinander arrangierst. Im Idealfall sind die Kerzenständer im gleichen Stil – das sieht besonders festlich aus.
  • Du kannst auch Stumpenkerzen im gleichen Farbton nebeneinanderstellen und auf einem Teller zu einer Kerzeninsel anordnen. Streu etwas Dekosand in einer passenden Farbe dazwischen.

Ein Trend, der in den letzten Jahren viele Fans gewonnen hat: Glasflaschen als Kerzenhalter. Die werden aber nicht einfach mit Wachs betropft, nein: stattdessen löst du die Etiketten, gibst einen Zweig deiner Wahl hinein und füllst die Flasche mit Wasser bis zum Rand. Dann kommt noch eine Kerze obendrauf.

Bildcredits: © Sahir Sujahudeen - Pexels
Bildcredits: © Rahul - Pexels

4. Lichterketten im Weckglas

Du hast noch ein altes Weckglas aus Omas Zeiten? Prima! Es gehen aber auch Joghurtgläser (ausgespült und vom Etikett befreit) oder andere, dickbauchige Glasbehälter. Diese befüllst du mit Naturmaterialien wie kleinen Zapfen, Tannen- oder Kieferzweiglein, gewachsten (Holz-)Äpfeln, kleinen Weihnachtskugeln und natürlich Wattebäuschen (für den Schnee).

Wenn du Lust und Geschick hast, kannst du kleine Figuren hinzufügen. Oder Holzelemente, die du vorher mit Gold- oder Silberfarbe besprüht hast. Zum Schluss legst du noch eine kleine Lichterkette (am besten mit Batteriebetrieb) hinein.

Bildcredits: © Kaboompics - Pexels

5. Duftkugeln aus Orangen

Klar, Orangen (bzw. Apfelsinen) gehören zu Weihnachten wie Glühwein und Stollen. Mit Duftkugeln, die du selbst aus Orangen herstellst, kannst du dir den köstlichen Duft jeden Tag in der Nase kitzeln lassen.

Alles, was du brauchst:

  • eine mittelgroße Orange
  • eine Handvoll Gewürznelken
  • Nähnadel und reißfester Faden
  • ggf. Tannenzweige

So bastelst du die Duftorange:

Mit einer Nähnadel stichst du reihum Löcher in die Orange. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: einfach wild durcheinander oder in schönen Mustern wie Spiralen, Linien oder Herzen. In die Löcher drückst du dann die Gewürznelken.

Anschließend ziehst du mithilfe der Nadel den Faden durch die Orange und verknotest ihn. Nun kannst du die Duftorange an einem zentralen Platz in deinem Zimmer aufhängen. Achtung: Die Orange muss frei hängen, ansonsten schimmelt sie an der Druckstelle schnell.

Wenn du magst, kannst du die Orange auch einfach auf ein Gesteck aus Tannenzweigen legen.

Über die Autorin

Sarah Seifermann

Sarah ist nach der Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation in den Bereich Suchmaschinenoptimierung (auch SEO genannt) eingestiegen. Bei der CosmosDirekt hat sie 2012 den Bereich SEO aufgebaut und ist jetzt für die Contenterstellung verantwortlich, unter anderem auch für CosmosCreators.

Persönliche Einblicke: Mädchenmama, braucht neue Herausforderungen und lacht gerne.

Diesen Artikel teilen

Werde Teil unserer Story!


FRAGE EINREICHEN

Du hast eine Frage, die zu einem unserer Themenbereiche passt? Werde ein CosmosCreator und schick uns deine Frage zu! So wirst auch du Teil unserer Story.

IDEE EINREICHEN

Du hast eine spannende und kreative Idee? Gestalte unsere Inhalte mit – nur gemeinsam kann unsere Story eine Erfolgsgeschichte werden.