Ausbildung
bei CosmosDirekt:
Ab Tag 1 voll dabei

Eine Ausbildung bei CosmosDirekt: spannende Tätigkeiten, nette Kolleg*innen und jede Menge Unterstützung. Unsere Azubis berichten von ihrem Arbeitsalltag.

Ausbildung bei CosmosDirekt:
Ab Tag 1 voll dabei

Eine Ausbildung bei CosmosDirekt: spannende Tätigkeiten, nette Kolleg*innen und jede Menge Unterstützung. Unsere Azubis berichten von ihrem Arbeitsalltag.

Azubi bei CosmosDirekt:Ab Tag 1 voll dabei

Eine Ausbildung bei CosmosDirekt: spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten, nette Kolleg*innen und jede Menge Unterstützung im Arbeitsalltag. Was dich noch erwartet, verraten dir am besten unsere Azubis selbst.

Wie fängt man eine Ausbildung an, während die Welt gegen die Corona-Pandemie kämpft und die Leute im Homeoffice arbeiten? Fragen wir Elias Sascha Siegwart, Jana-Kira Klessen, Michael Lampel und Kimberly Schank – alle vier durchlaufen bei CosmosDirekt in Saarbrücken gerade die Ausbildung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau für Versicherung und Finanzen.

Ausbildungsstart geglückt, trotz Corona

Elias fing seine Ausbildung im letzten Herbst an, mitten in der Corona-Pandemie. „Durch Corona läuft die Ausbildung momentan in einem ‚Hybrid-Modell‘ ab“, erzählt uns Elias. Hybrid bedeutet in diesem Fall, dass sich Arbeit im Betrieb, Homeoffice und Betriebsschule täglich abwechseln. Der Ablauf ist jederzeit genau regelt. „Im Homeoffice treffen wir uns morgens virtuell, um den Tagesablauf zu besprechen. Dann starten wir mit Produktschulungen oder bearbeiten Geschäftsvorfälle.“

Der persönliche Austausch mit den Kolleg*innen laufe viel über virtuelle Gruppen, so die Azubis. Kurz vor Feierabend treffen sich alle wieder: Auszubildende, Ausbilder und Mentoren – das sind fortgeschrittenere Azubis, die die Folgejahrgänge betreuen. Elias erzählt: „Am Nachmittag schalten wir uns wieder zu einer Abschlussrunde zusammen.“ In den virtuellen Meetings überlegen alle dann gemeinsam, was an dem Tag gut lief und was sich noch verbessern ließe. Ausbildung as usual.

Nicht so usual: Damit das Homeoffice ab Tag 1 reibungslos funktioniert, hat CosmosDirekt alle Auszubildenden „komplett mit Hard- und Software ausgestattet“, berichtet Kimberly.

Keiner muss ins kalte Wasser springen

Doch nicht alles läuft im Homeoffice genauso ab wie im Betrieb. So arbeitet Elias von zuhause aus für den Bereich Lebensversicherungen. Einige Aufgaben übernimmt er hier auch schon in eigener Regie. So beantwortet der Azubi selbstständig Anfragen von Kunden zu ihren Lebensversicherungen und bearbeitet die Änderungen zum Vertrag. An Tagen, in denen er im Büro sitzt, arbeitet Elias für den Bereich Kraftfahrt. „Hier führe ich vor allem Telefonate mit unseren Kunden.“

Dabei musste er selbstverständlich nicht ins kalte Wasser springen. Nach etwas Theorie werden die Azubis immer an die selbstständige Bearbeitung einer Aufgabe herangeführt, ergänzt Michael Lampel. „Zunächst habe ich gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen im Tandem geübt. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase hat das Telefonieren aber auch schon sehr gut allein funktioniert“, erzählt uns Michael vergnügt im Interview.

Vielseitige Aufgaben und viel Praxisnähe

Vielseitigkeit und Abwechslung in den Aufgaben – das empfindet auch Jana-Kira als großen Pluspunkt. Die Azubi hat zuvor das Fach „Raum- und Umweltplanung“ studiert, war aber bald nicht mehr so richtig glücklich über das Studium. „Ich habe schnell gemerkt, dass ich mir für meine Tätigkeit mehr Praxis wünsche. Ich wollte etwas machen, was mir sinnvoll erscheint und gleichzeitig spannende Aufgaben bereithält.“

Die Ausbildung bei CosmosDirekt erfüllt diese Anforderungen spielend. Wer als Azubi beginnt, durchläuft die verschiedenen Abteilungen und lernt das ganze Spektrum an Versicherungsprodukten und Dienstleistungen kennen. Dabei steht die Praxis immer an erster Stelle. Und Azubis können sich jederzeit aktiv einbringen, denn Input von jedem ist gefragt – und auch wenn mal ein Fehler passiert, ist das nicht schlimm. „Unterstützung ist immer sofort verfügbar“, so Jana-Kira.

Eine Ausbildung, die begeistert

Die Ausbildung bei CosmosDirekt gefällt den vieren prima. Kimberly betont: „Die Kolleginnen und Kollegen sind immer freundlich, hilfsbereit und verständnisvoll – ich fühle mich dadurch jederzeit wohl bei der Arbeit.“ Auch Elias ist immer noch überrascht, wie schnell er Bestandteil des Teams geworden ist: „Ich kann nur schwer fassen, dass ich erst seit diesem Jahr dabei bin. Die Ausbildung ist so schnell zum spaßigen Alltag geworden und gibt mir das Gefühl, schon viel länger hier zu sein.“

Jana ist ebenfalls hellauf begeistert. „Dass die Ausbildung tatsächlich so viel Spaß macht, war schon eine Überraschung für mich – es ist richtig, richtig cool. Wenn ich morgens aufstehe, freue ich mich immer schon auf den Arbeitstag.“ Und auch Elias ist stolz, bei CosmosDirekt zu arbeiten. „Ich finde es wirklich cool, dass CosmosDirekt im kleinen Saarland ansässig und trotzdem Deutschlands größter Direktversicherer ist.“

Mehr Infos zu deiner Ausbildung bei CosmosDirekt und aktuelle Stellenangebote findest du in unserem Job-Portal.

Über den Autor

Robert Kreilaus

Online Redakteur bei CosmosDirekt seit 2014, davor seit 1996 in verschiedenen Bereichen des Cosmos tätig.

Diesen Artikel teilen

Werde Teil unserer Story!


FRAGE EINREICHEN

Du hast eine Frage, die zu einem unserer Themenbereiche passt? Werde ein CosmosCreator und schick uns deine Frage zu! So wirst auch du Teil unserer Story.

IDEE EINREICHEN

Du hast eine spannende und kreative Idee? Gestalte unsere Inhalte mit – nur gemeinsam kann unsere Story eine Erfolgsgeschichte werden.