Nachhaltigkeit:
Herz zeigen,
Verantwortung
übernehmen

Nachhaltigkeit umfasst mehr als Umweltschutz, nämlich auch soziale und ethische Aspekte. Für unser Engagement erhielten wir bereits einige Auszeichnungen.

Bildcredits: © Erwan Hesry – unsplash

Nachhaltigkeit: Herz zeigen, Verantwortung übernehmen

Bildcredits: © Nastco – istockphoto

Nachhaltigkeit umfasst mehr als Umweltschutz, nämlich auch soziale und ethische Aspekte. Für unser Engagement erhielten wir bereits einige Auszeichnungen.

Herz zeigen, Verantwortung übernehmen

Nachhaltigkeit – das Schlagwort der Stunde. Der Begriff umfasst dabei mehr als Umweltschutz, denn er beinhaltet auch soziale und ethische Aspekte. Für unser Engagement erhielten wir bereits einige Auszeichnungen.

„Nachhaltigkeit“ ist wohl DAS Schlagwort der Stunde. Es ist kaum mehr aus öffentlichen Diskussionen wegzudenken. Dabei geht es schon lange nicht mehr nur um den Klimaschutz, erneuerbare Energien oder eine grünere Ausrichtung der Wirtschaft. Nachhaltigkeit beinhaltet auch weitere Aspekte, zum Beispiel gesellschaftliches Engagement, Arbeits- und Gesundheitsschutz oder die freiwillige Verpflichtung auf Standards, die über gesetzliche Mindestanforderungen hinausgehen.

Bildcredits: © Akil-Mazumder---Pexels

Nachhaltigkeit umfasst drei Dimensionen

Den Grundstein für unser Verständnis von Nachhaltigkeit der sogenannte Brundtland-Bericht. Das Dokument stammt von der Weltkommission für Umwelt und Entwicklung, die im Auftrag der Vereinten Nationen arbeitete. Eine nachhaltige Entwicklung, so heißt im Bericht von 1987, „entspricht den Bedürfnissen der heutigen Generation, ohne die Möglichkeiten zukünftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und ihren Lebensstil zu wählen.“

Aus diesem allgemeinen Ansatz lassen sich drei Dimensionen der Nachhaltigkeit ableiten, die voneinander abhängig sind und sich gegenseitig beeinflussen:

  • Ökologische Nachhaltigkeit: Wir beanspruchen die natürlichen Ressourcen nur in dem Maße, in dem sie sich regenerieren können.
  • Ökonomische Nachhaltigkeit: Wir betreiben unsere Wirtschaft so, dass sie dauerhaft Ertrag bringt und nicht ihre eigenen Grundlagen zerstört.
  • Soziale Nachhaltigkeit: Wir überwinden soziale Spannungen und bieten allen Menschen einen gerechten Zugang zu gesellschaftlichen Ressourcen (Arbeit, Bildung, Einkommen, …).

Auch für Unternehmen spielt der Nachhaltigkeitsgedanke eine immer größere Rolle. Zum einen, weil sich immer mehr Firmen mit der Verantwortung auseinandersetzen, die ihre Geschäfte auf Umwelt und Gesellschaft ausgerichtet haben. Zum anderen, weil sich immer mehr Kunden für nachhaltige, gesunde und umweltverträgliche Produkte interessieren. Studien zeigen, dass mehr als die Hälfte der Kunden bei ihren Kaufentscheidungen Fragen der Nachhaltigkeit berücksichtigen.

Wie wir bei CosmosDirekt nachhaltiges Engagement umsetzen, haben wir schon an anderer Stelle ausführlich erklärt.

Kunden-werben-Kunden

Jetzt empfehlen und einen bis zu 75 Euro hohen BestChoice-Gutschein sichern!*

Nachhaltigkeitssiegel für Unternehmen

Bei Lebensmitteln gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Nachhaltigkeits-Siegeln. MSC etwa steht für nachhaltigen Fischfang, der grüne Frosch der Rainforest Alliance für Lebensmittel, für die kein Regenwald abgeholzt wurde. Und „Fairtrade“ bedeutet, dass für Produkte aus Entwicklungsländern auch ein fairer Preis bezahlt wurde, um die Arbeits- und Lebensbedingungen der Bauern zu verbessern. Doch wie kann ich wissen, welche Unternehmen anderer Branchen nachhaltig sind?

Orientierung bietet beispielsweise die jährliche Studie zu nachhaltigen Unternehmen, die von der Ratingagentur ServiceValue in Kooperation mit Focus Money durchgeführt wird. Im aktuellen Test wurden Kunden zu 142 Unternehmen aus der Finanzbranche (zum Beispiel Banken, Bausparkassen, Voll- und Direktversicherer) befragt. Im Gesamtranking und im Teilgebiet „ökonomischen Nachhaltigkeit“ erzielten wir die Spitzenbewertung „sehr gut“.

Eine andere Studie, dieses Mal mit einem branchenübergreifenden Blick, hat ServiceValue für Deutschland Test, einer Marke von Focus Money, im vergangenen Sommer durchgeführt. Rund 1.700 Unternehmen aus 134 unterschiedlichen Branchen wurden untersucht, wie positiv (oder wie negativ) ihr nachhaltiges Engagement von Kunden wahrgenommen wird. Auch hier konnten wir in der Kategorie „Direktversicherer“ punkten und erhielten das Prädikat „sehr stark“.

Über die Autorin

Sarah Seifermann

Sarah ist nach der Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation in den Bereich Suchmaschinenoptimierung (auch SEO genannt) eingestiegen. Bei der CosmosDirekt hat sie 2012 den Bereich SEO aufgebaut und ist jetzt für die Contenterstellung verantwortlich, unter anderem auch für CosmosCreators.

Persönliche Einblicke: Mädchenmama, braucht neue Herausforderungen und lacht gerne.

Diesen Artikel teilen

Werde Teil unserer Story!


FRAGE EINREICHEN

Du hast eine Frage, die zu einem unserer Themenbereiche passt? Werde ein CosmosCreator und schick uns deine Frage zu! So wirst auch du Teil unserer Story.

IDEE EINREICHEN

Du hast eine spannende und kreative Idee? Gestalte unsere Inhalte mit – nur gemeinsam kann unsere Story eine Erfolgsgeschichte werden.